KONTAKT

E-Mail
anfrage@alemantris.de

Telefon
+49 (0) 201 - 1 789 688

Unterkünfte in Essen

Suche starten

Budenzauber

Ab dem 11.11.09 geht´s im Revier um die Wurst!

Unsere neuen Produktion ist sozusagen eine "Komödie mit doppelt Soße (bzw. Sauce... )". Zuviel sei noch nicht verraten, aber jetzt geht es im wahrsten Sinne des Wortes „um die Wurst“!

Ein traditionsreiches Imbiss-Büdchen im Herzen des Reviers soll einem künstlichen See samt Shopping-Tempel, Parkgarage und Discounterparadies weichen! Da haben die Spekulanten die Rechnung aber ohne die Stammkundschaft gemacht. Eine magische Wurstsoße, verliebte Beamte und amerikanische „Heuschrecken“ sorgen für Spannung, Spaß und einen - politisch nicht immer ganz korrekten - Lachmuskelkater. Garantiert!

Ein Hit aus der Feder von einem der „Freunde der italienischen Oper“ -Macher: Markus Andrae.

Theater Freudenhaus - Budenzauber | Kulturhauptstadt 2010 | Essen | alemantris.de

Freunde der italienischen Oper

1969 war ein ereignisreiches Jahr. Im fernen nordamerikanischen Woodstock fand das bis dato größte Open-Air Festival der Musikgeschichte statt. Auf dem noch ferneren Erdtrabanten fand die erste Mondlandung statt. Im nahen Ruhrgebiet wurde der sogenannte "Spaghetti-Knoten" eingeweiht, fanden die sogenannten "Rote-Punkt Demonstrationen" gegen Fahrpreiserhöhungen statt und gehörten sogenannte "Gammler" zum nach-68er Straßenbild.

1969 war außerdem das Jahr, in dem der italienische sogenannte "Gastarbeiter" Rudolfo Zampini in die Ruhrgebietsfamilie Kopleck geriet, sie mit seiner mediterranen Lebensart unterwanderte und mit seiner Leidenschaft für die italienische Oper infizierte.

Nach einer Idee von Theategründer Thomas "Schnulli" Koppelberg entstand Sigi Domkes Geniestreich - im dreizehnten Jahr auf unserer Bühne und längst KULT!

Theater Freudenhaus - Freunde der italienischen Oper | Kulturhauptstadt 2010 | Essen - alemantris.de

Drei alte Schachteln lassen´s krachen

Wir gehören zum heißen alten Eisen...

Drei alte Damen genießen in Ruhe und Zufriedenheit den Lebensabend in einem Altenheim... Von wegen! Die „Drei alten Schachteln“ lassen es jetzt erst so richtig krachen. Pflegenotstand und pampiges Personal werden mit jeder Menge Ironie, etwas Akrobatik und viel Magenbitter bekämpft. Die fällige Fortsetzung des Überraschungshits „Zwei Witwen sehen rot“ aus der Feder von Lore Duwe-Scherwat.

Theater Freudenhaus - Drei alte Schachteln lassen´s krachen | Kulturhauptstadt 2010 | Essen - alemantris.de

Herr Scheitel sein Halbmondsalon

Der neue „Pottschnitt“

Zwei Welten in einem Frisiersalon – kann das gut gehen? Herr Scheitel trifft auf Fräulein Özlüglu und damit alt auf jung, penibel auf spontan und (typisch) deutsch auf (typisch) türkisch. Typisch? Es geht auf jeden Fall hoch komödiantisch zu in diesem deutsch-türkischen Hindernislauf um Vorurteile, Klischees und die richtige Frisur. Kultautor Sigi Domke zeigt ein Stück pralles Leben, wie es sich so nur hier, in unserem Revier finden lässt. Und am Ende ist klar: Wer neugierig bleibt und etwas wagt, hat deutlich mehr vom Leben.

Theater Freudenhaus - Herr Scheitel sein Halbmondsalon | Kulturhauptstadt 2010 | Essen - alemantris.de

Hochzeit alla turca

Eine überfällige Komödie

Tanja und Nedim wollen heiraten. Heutzutage kein Problem für das deutsch-türkische Paar. Oder? Nedims Vater erinnert sich plötzlich auffallend häufig und wortreich an seine türkischen Wurzeln. Tanjas Erzeuger dagegen sieht seinen deutschen Vorgarten bereits von Horden wildfremder Großfamilien überrannt. Als die Hochzeit näher rückt, geben sich dennoch alle Beteiligten die größte Mühe, Gefühle der „anderen Kultur“ nicht zu verletzen. Das führt zu allerlei komisch bis grotesken Verrenkungen. Doch am Ende finden Tanja und Nedim ihre eigene Lösung.

Theater Freudenhaus - Hochzeit alla turca | Kulturhauptstadt 2010 | Essen - alemantris.de

Pätschwörks - Die neue Frau

Familie ist, wo´s weh tut

Trubel ohne Ende in der modernen “ Modell-Familie“: Da ist Georg, der als neuer Partner von Cornelia endlich angenommen wurde. Da ist Cornelias Ex Heiko, der endlich eine neue Partnerin hat: die Aerobiclehrerin Angela. Und da ist Annegrets Einsamkeit und Jennys Liebeskummer und die Tatsache, dass Angela nicht Cornelia ist. Ach ja, und dass Georg und Angela sich näher kommen, als es Cornelia und Heiko recht ist. Alles klar? Genau. Die Pätschworks sind eine ganz normale Familie und damit bester Stoff für eine temporeiche Komödie in bester „Freudenhaus“-Tradition...

WC-GEFLÜSTER Der singende, swingende KLOMANN

So klingt das Revier...

Bei diesem singenden Klomann handelt es sich nicht um eine Wiederaufnahme des Erfolgsstückes „Der Klomann und sein tanzender Sohn“, sondern um ein brandneues Stück aus der Feder von Ruhrgebiets-Kultautor Sigi Domke. Entstanden ist eine pointierte Bestandsaufnahme des Ruhrgebietes heute. Im Vorfeld zur Kulturhauptstadt RUHR2010, rechnet der Protagonist mit den Defiziten und Differenzen „des Potts“ ab, bringt aber auch die positiven Seiten der „Ruhr-Realität“ zu Gehör. Das „WC-Geflüster“ ist kein Theatermonolog, sondern schließt mit seiner Mischung aus Kabarett, Stand-Up-Comedy und Musiktheater bewusst an die Form amerikanischer Broadway-Produktionen wie „Caveman“ an. In bester „Freudenhaus“- Tradition bleibt das Stück dabei der Region treu – auch der Klomann 2010 spricht „Ruhrdeutsch“.

Weihnachten mit Heinz Kopleck

Ein Steeler Stündchen zum Fest

Heinz Kopleck bereitet sich und uns auf das Fest der Feste vor - Spekulatius, Schaumwein und Stimmung müssen her! Charles Dickens goes Ruhrgebiet: Alles über den geizigen Scrooge und die guten Geister der Weihnacht. Natürlich im typischen Zungenschlag des "Reviers"!

Zwei Witwen sehen rot

Reife Frauen und unreife Sprüche

Zwei Damen im besten Alter und ein Problem: Die Witwenrente wird knapp! Was tun? Erst einmal wird gründlich mit den Ehemännern und deren Flucht in die ewigen Jagdgründe abgerechnet. Doch das löst keine Finanzprobleme. Da kommt die rettende Idee: Erotische Dienste am Telefon. Nur logisch, dass dabei einiges in die Hose geht...

Theater Freudenhaus - Zwei Witwen sehen rot | Kulturhauptstadt 2010 | Essen - alemantris.de